Startseite Dezember 15 2017 05:36:02
Navigation
Startseite
Artikel
FAQ
WebLinks
Kontakt
Suche
Benutzer Online
Gäste Online: 1
Keine Mitglieder Online

Registrierte Mitglieder: 49
Unaktivierte Mitglieder: 975
Neustes Mitglied: mariusweler
Ragnaros die Zweite
Hallo und herzlich willkommen,

zu einer erneuten Ausgabe des Sondermagazins der Weekend Warriors.
Wie Sie schon den letzten Ausgaben meiner Kollegen entnehmen konnten ist es mal wieder soweit. Das Team um den Kapitain Ulf „dem Bären“ Bullit hat es auch dieses Jahr wieder geschafft im Endspiel der Casual-League zu stehen.

Nachdem im letzten Jahr ein grandioser Sieg gegen das Team um Cho’gall errungen werden konnte waren unsre Spieler auch dieses Jahr wieder ganz heiß aufs Finale.
Ein Gegner nach dem anderen wurde in den K.O Phasen vom Platz, seinem Netz oder seinem Vulkan gefegt. Wir schossen auch einfach mal den sprichwörtlichen Vogel ab.

Die Spannung groß wer sich im 2. Halbfinale durchsetzen würde. Doch früh
war klar, dass Ragnaros einfach zu stark sein würde für Majordomus.
Ragnaros ein altbekannter Freund, der schon vor Jahren von uns besiegt wurde
meldete sich zurück um nun im Finale unsren tapferen Recken den gar auszumachen.

Die Stimmung war heiter und gelassen, alle meinten es werde ein Kinderspiel, da der Gegner schon bekannt und vor Jahren besiegt wurde. Hier und da war die Konzentration teils noch nicht vorhanden oder aber die Stimmung überwältigte schier unsere tapferen Krieger. Eine Laola- oder auch hier und da eine Lavawelle gingen durch das Stadion und rissen nicht nur die Zuschauer von den Rängen.

Mit einer etwas veränderten Aufstellung gegenüber der letzten Kämpfe gingen die Weekend Warriors ins Spiel. Oli „der Spalter“ Faxe unser bester Schütze vom letzten Finale musste aufgrund einer Verletzung unsres Tanks Matze „The Bonecracker“ Crudy seinen Platz einnehmen und auch die Abwehrreihe um Alex „dem kleinen grünen “ Nagaro und Max „ der Strahlende “ Rayben musste auf einen wichtigen Kollegen verzichten. Das Motto war Attacke! 6 Offensive Leute sollten das Spiel durch Zauber (-fußball) für uns entscheiden.

Anpfiff! Unsre beiden Tanks stürmten sofort vor und nahmen Ragnaros in die Manndeckung. Doch Ragnaros zeigte sich davon wenig beeindruckt. Mit heftigen Schüssen drosch er auf unsre beiden Tanks ein die nur durch
abwechselnde Manndeckung und die Unterstützung der Abwehr standhalten konnten. Zu allem Überfluss zwang er alle Nahestehenden zum Rückzug indem er sie durch seinen massigen Körper mehrer Schritt zurück stieß. Doch schnell waren alle wieder auf ihren Positionen und das Spiel nahm seinen lauf.
Langsam wurde Ragnaros ungeduldig, er wollte uns nun zeigen wo der Hammer hing .... in der Mitte.
Jetzt hieß es Ruhe bewahren. Wie aus einem Tiefschlaf gerissen zeigten sich urplötzlich die Mitspieler von Ragnaros jeweils 4 auf der linken und 4 auf der rechten Seite und drängten zum Tor. Doch unsre Angreifer waren blitzschnell und stoppten Ihren Angriff frühzeitig.

Der Wiederanpfiff läutete den Beginn der 2 Phase ein. Ragnaros dem jedes Mittel Recht war versuchte nun durch Feuerwände die Räume eng zu machen, doch unsere Spieler reagierten schnell und starteten den Konter. Nachdem wir einigen Bällen, welche wie Feuerkugeln auf uns nieder gingen, ausgewichen waren drängten
unsere Spieler in die Mitte um dort mit einem unglaublichen Schusshagel die Mitspieler von Ragnaros Außergefecht zu setzen. Noch einmal wollte Ragnaros uns zeigen wo der Hammer hing, doch auch dieses Mal waren unsere Angreifer zur Stelle und stoppten den Angriff.
Das Spiel neigte sich nun dem Ende zu und bisher standen noch alle.
Wir standen wenn auch ein wenig lädiert und Außerpuste aber wie schon im letzten Finale bereit unser Leben zu geben.

Ragnaros griff nun tief in seine Trickkiste. Auf einmal waren mehrere Bälle auf dem Spielfeld und keiner wusste soorecht was er davon halten sollte. Proteste bei dem Schiedsrichter wegen unlauterem Verhalten halfen nichts.( Im nachhinein stellte sich heraus dass dieser von Ragnaros gekauft war.) Mit letzter Kraft versuchten wir die Bälle vom Platz zu schießen um das Spiel über die Runden zu bringen. Doch das war ein Fehler. Hier und da explodierten die Bälle und rissen mehrere unsrer Spieler in den Tod. Schnell war klar die einzige Möglichkeit war davon rennen. Während einige vor den wild gewordenen Bällen flüchteten versuchten andere weiter Druck auf Ragnaros auszuüben. Was soll ich sagen das war genau der richtige Weg.
Ragnaros sah ein, dass er keine Chance mehr hatte und verließ 10 min vor dem Ende zusammen mit seinem Korrupten Schiedsrichter das Feld. In aller Eile vergaß er dann leider seine Trickkiste mit allerhand netten Gegenständen.

Ein Hoch auf die Weekend Warriors die es auch dieses Jahr wieder geschafft haben die Casual League zu gewinnen. Doch wappnet euch für die nächsten Herausforderungen in einer neuen schwereren Liga.

Euer Ray
 Kommentare
Bullitt am Oktober 06 2011 14:20:51
Sehr schön geschrieben, ich glaube du musst ab nun immer den Bericht zu den Endbossen schreiben smiley
Vijec am Oktober 06 2011 15:57:42
Super geschrieben und gz zum Aufstieg smiley
Rattenheinzwuo am Oktober 06 2011 16:09:27
vote for ray als schreiber !!! danke für den text
Nagaro am Oktober 07 2011 08:53:00
Sehr schöne Fortsetzung
 Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
 Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Copyright © 2008